InReach Explorer: Kommunikation auf See

InReach Explorer: Kommunikation auf See

Das InReach Explorer ist eine Art Satellitentelefon, das sich sehr gut zur Kommunikation auf See eignet. Über das Iridium-Satellitennetzwerk ist es möglich, weltweit SMS bzw. E-Mails auszutauschen, außerdem können mit Hilfe der SOS-Taste auch Notrufe gesendet oder die Reiseroute online geteilt werden. Die Kommunikation erfolgt dabei ausschließlich über Textnachrichten, die bis zu 160 Zeichen umfassen können. Darüber hinaus können mit Hilfe des ProteGear VesselTrack auch Positionsdaten online eingesehen werden. Das InReach Explorer ist zum Preis von 369 Euro erhältlich, der Datentarif beträgt 46 Euro pro Monat. Das Gerät kann aber auch zu einem Tarif von 89 Euro pro Monat ausgeliehen werden. Foto: www.pixabay.com/Unsplash

Premiere auf der Boot Düsseldorf: Linssen Grand Sturdy 590 AC Wheelhouse

Premiere auf der Boot Düsseldorf: Linssen Grand Sturdy 590 AC Wheelhouse

Ein neues Flaggschiff präsentieren die Stahlyacht-Experten von Linssen: Die Grand Sturdy 590 AC hat eine Länge von knapp 18 Meter und verfügt über drei Kabinen mit Duschen und Toiletten, einen großen Salon sowie einen separaten Ess- und Pantrybereich. Das Achterdeck und der Salon sind mit Teaktüren ausgestattet, erwähnenswert ist außerdem die Fußbodenheizung sowie das elektrische Schiebedach. Angetrieben wird die Yacht von zwei Volvo-Penta-Dieseln mit jeweils 225 PS. Nähere Informationen zur Yacht können auch unter www.linssenyachts.com abgerufen werden. Foto: www.pixabay.com/Unsplash

Schwimmendes Penthouse: Steeler Panorama Flat Floor 46

Schwimmendes Penthouse: Steeler Panorama Flat Floor 46

Der Name verrät es bereits: Panorama steht für einen einzigartigen Rundblick, der mit Hilfe senkrechter Glasflächen erreicht wird. Flat Floor bezeichnet das barrierefreie, ebenerdige Deck und 46 kennzeichnet die Anzahl der Fuß. Das Steuerhaus hat die Form einer Kuppel und von hier aus gelangt man auf das Achterdeck, das Platz für zwei Liegen und eine Loungebank bietet. Insgesamt verfügt die Panorama Flat Floor über einen Rauminhalt von 124m³, innovativ ist auch der 5500-Liter-Tank, der mitschiffs angeordnet ist, wodurch das Schiff beinahe unsinkbar wird. Die erste Panorama FF46 verfügt über zwei Yanmar 6BY3-160 PS Maschinen und kann eine Geschwindigkeit von bis zu 11 Knoten erreichen. Nähere Informationen dazu können auch unter http://steeleryachts.com abgerufen werden. Foto: www.pixabay.com/creativet

400 Jahre Kap Hoorn - Eisiger Mythos am Ende der Welt

400 Jahre Kap Hoorn - Eisiger Mythos am Ende der Welt

Der Sturm wirft das Schiff hin und her, die Segel vereisen, der schroffe Felsen kommt näher: Kap Hoorn ist ein Alptraum für Seeleute. Vor 400 Jahren gelingt zwei Niederländern die erste Umseglung. Hoorn/Ushuaia (dpa) - Im Hafen von Hoorn dümpelt friedlich der stolze Dreimaster «De Halve Maen». Am Bug des schmalen hohen Schiffsrumpfes aus dunklem Holz hängt ein gelber Halbmond, an den Masten flattern die Wimpel. Hinter dem Nachbau des berühmten Schiffes aus dem 17. Jahrhundert ragt der alte dickbäuchige Festungsturm der niederländischen Kaufmannsstadt empor. Fast fühlt man sich zurück versetzt ins Jahr 1615. Damals verließ genau so ein Schiff, «De Eendracht», den Hafen der blühenden Kaufmannsstadt im Westen von Amsterdam mit Kurs auf ... Tja, das genau wusste damals niemand.

Venedig im Winter

Venedig im Winter

Venedig ist auch in der kalten Jahreszeit einen Besuch wert. Sehr zu empfehlen ist beispielsweise die Galleria dell´Accademia, die eine großartige Sammlung venezianischer Gemälde beherbergt, oder das Peggy-Guggenheim-Museum, wo Arbeiten von mehr als 200 zeitgenössischen Künstlern bestaunt werden können. Wer Perlen liebt, sollte einen Abstecher ins "Zaggia" machen, dort ist eine hervorragende Auswahl an antiken Perlen und Schmuckstücken zu finden. Eine Geschenksfundgrube ist auch der Laden "Carte Venezia", wo es Fotoalben, Notizbücher, Schachteln oder Broschen gibt. Anschließend stärkt man sich im "Antiche Carampane", einem Fischrestaurant, in dem sehr viele Einheimische einkehren, oder im nur 33 Quadratmeter großen "Alle Testiere", das sich besonders gut für ein romantisches Dinner eignet. Foto: www.pixabay.com/cocoparisienne