Kroatien beendet Schiedsverfahren im Grenzstreit mit Slowenien

Kroatien beendet Schiedsverfahren im Grenzstreit mit Slowenien

Zagreb (dpa) - Im jahrzehntelangen Konflikt mit seinem Nachbarn Slowenien um die Grenze in der Bucht von Piran an der nördlichen Adria lässt Kroatien das internationale Schiedsverfahren platzen. Das kroatische Parlament hat am Mittwoch einstimmig den Beschluss gefasst, das von der EU vermittelte und seit sechs Jahren tagende Schiedsgericht zu verlassen. Alle Parlamentsparteien sowie die Regierung begründeten diesen rechtlich umstrittenen Schritt mit Indiskretionen von slowenischer Seite. Der slowenische Vertreter im fünfköpfigen Schiedsgericht hatte geheime Informationen aus dem Prozess ausgeplaudert. Kroatische Geheimdienste hörten entsprechende Telefonate ab.

Großauftrag sichert Lloyd-Werft Zukunft für mindestens fünf Jahre

Großauftrag sichert Lloyd-Werft Zukunft für mindestens fünf Jahre

Bremerhaven (dpa) - Der geplante Bau von neuen Kreuzfahrtschiffen auf der Bremerhavener Lloyd Werft sichert aus Sicht des Betriebsrates die Zukunft des Unternehmens für die nächsten fünf bis sieben Jahre. Die US-Reederei Crystal Cruises hatte angekündigt, dass sie insgesamt fünf Luxusliner in Bremerhaven bauen lassen will. «Es wäre der größte Auftrag in der Geschichte der Lloyd Werft», sagte der Geschäftsführer der IG Metall Bremerhaven, Karsten Behrenwald, am Dienstag. Zum Auftragsvolumen wurde nichts bekannt, die Lloyd Werft wollte sich zunächst nicht weiter dazu äußern. «Der Auftrag ist ein starkes Signal für die Werft und den Standort», sagte Behrenwald. Die «Pride of America» war vor mehr als zehn Jahren das letzte Kreuzfahrtschiff, das in der Lloyd Werft gebaut wurde. Seitdem kümmerten sich die aktuell rund 400 Mitarbeiter vor allem um Reparatur- und Umbauarbeiten. Foto: www.pixelio.de/ Achim Lueckemeyer

HISWA Amsterdam in-water Boat Show 2015

HISWA Amsterdam in-water Boat Show 2015

Die in-water Boat Show, die vom 1. bis 6. September 2015 in Amsterdam stattfinden wird, zeigt seinen Besuchern ein beachtliches Angebot an unterschiedlichsten internationalen und niederländischen Yachtmodellen. Die rund 300 Boote werden in der Amsterdam Marina ausgestellt, darunter befinden sich auch 17 Weltpremieren wie beispielsweise die Sossego Comfort 22 von Gebroeders van Enkhuizen oder die Storm X-65 Wheelhouse von Dutch Quality Yachts. Auch die Einteilung auf der Boat Show ist ganz neu. So wurde die Freifläche auf dem Kai verbreitert, der Routenverlauf ist bequemer und außerdem gibt es eine zentrale Terrasse, von der aus man den Hafen und die Wasseraktionen überblicken kann. Nähere Informationen zum genauen Programm können auch unter www.hiswatewater.nl abgerufen werden. Foto: www.pixelio.de/H.D. Volz

Sardellenfest in Fazana

Sardellenfest in Fazana

Am 1. August 2015 steht in der kleinen Hafenstadt Fazana wieder die Sardelle im Mittelpunkt von verschiedensten Präsentationen, Kulinarik und Wettbewerben. Darüber hinaus finden an der "Kleinen Fischerakademie der Sardelle" auch einige Male pro Jahr Kurse statt, bei denen Interessierte unterschiedlichste Zubereitungsarten sowie das Einlegen des Fisches erlernen können. An diesem Tag kann man in Fazana auch überall im Ort Kunstwerke bestaunen oder einen Ausflug zu den Brijuni-Inseln machen. Das Sardellenfest ist eines der ältesten Fischerfeste und wird auch von einigen traditionellen Wettbewerben wie Seilziehen, Rudern oder dem Tragen von Fischbehältern begleitet. Nähere Infos können auch unter www.infofazana.hr abgerufen werden. Foto: www.pixelio.de/ Rudolf Ortner

Kreuzfahrtbranche boomt - aber Schiffe fehlen

Kreuzfahrtbranche boomt - aber Schiffe fehlen

Rostock (dpa) - Die deutschen Kreuzfahrtanbieter sehen gute Chancen für einen andauernden Erfolgskurs. «Dass wir in Deutschland nicht zweistellig gewachsen sind, lag daran, dass wir nicht genug Schiffe haben», sagte der Deutschland-Chef des europäischen Branchenverbandes CLIA, Michael Ungerer. Das ganze Kreuzfahrt-Geschäft sei im Moment von der Nachfrage geprägt, betonte Ungerer, der auch Chef von Aida Cruises in Rostock ist. Es gebe aber eine lange Vorlaufzeit für die Ozeanriesen, die nicht in kürzester Zeit vom Stapel laufen könnten. Sein Unternehmen hatte jüngst einen Milliardenauftrag für zwei Kreuzfahrtschiffe bei der Meyer Werft im Papenburg bekanntgegeben. Zwei weitere Schiffe werden in Japan gebaut und sollen 2015 und 2016 ausgeliefert werden.