Bootsscheiben Plexiglas

Bootsscheiben Plexiglas

Auch die beste Kunststoff Bootsscheibe hat irgendwann ihren Zenit der Zeit überschritten. Bootsscheiben werden stark beansprucht, erleiden Kratzer und mit der Zeit werden sie milchig und matt. Gerade dann ist es höchste Zeit, eine neue Kunststoff Bootsscheibe zu montieren. Es gibt verschiedene Kunststoffplatten, die sich optimal als Bootsscheibe eignen. Sie haben die Wahl zwischen guten und erschwinglichen, sowie robusten Werkstoffen. In diesem Blogartikel geben wir Auskunft darüber, welche Kunststoff Bootsscheibe die richtige für Sie ist. Des Weiteren geben wir Ihnen Tipps zur Demontage und Montage, sodass jeder geschickte Heimwerker in der Lage sein wird, seine flache Bootsscheibe zu ersetzen. Plexiglas oder Polycarbonat?   Zwei Kunststoffe eignen sich optimal, um als Bootsscheibe zu fungieren: Gegossenes Plexiglas und Polycarbonat. Plexiglas ist die preiswertere Variante, wobei Polycarbonat eine bessere Schlagfestigkeit und Härte vorzuweisen hat. Beide Materialien sind in verschiedenen Farben und in Stärken von 3 bis 12mm erhältlich. Beachten Sie dabei, dass bei Polycarbonat der Farbton dunkler wird, sobald Sie sich für dickeres Material entscheiden. Genauso nimmt die Transparenz mit der Dicke des Materials ab. Sie können zu jederzeit Muster bei uns anfordern, um die richtige Farbe und die richtige Materialdicke zu bestimmen. Demontage der Bootsscheibe   In den meisten Fällen sind die Kunststoff Bootsscheiben mithilfe von Gummidichtungen eingefasst...

Neuer Rollbaum von Southern Spars

Neuer Rollbaum von Southern Spars

Der Riggbauer Southern Spars aus Neuseeland kann mit einem überarbeiteten Rollbaum aufwarten. Das Profil des Southern Furl Boom ist nach oben offen und die Rollanlage ist darin integriert. Dabei ist es möglich, das Großsegel über das Unterliek aufzurollen. Des Weiteren kann vom Unterliek aus auch stufenlos gerefft werden. In den Großbaum ist eine Segelpersenning integriert, die man mit Hilfe einer Endlosleine in den Baum ziehen kann. Der Baum kann in Größen von 30 bis 90 Fuß erworben werden, wobei es drei unterschiedliche Antriebe gibt. Nähere Informationen dazu können auch unter www.southernspars.com abgerufen werden. Foto: www.pixabay.com/larsen9236

Terrorangst macht Reisebranche zu schaffen

Terrorangst macht Reisebranche zu schaffen

Fluggesellschaften und Reiseveranstalter kappen ihre Prognosen. Terrorangst drückt auf die Nachfrage - nicht nur in Deutschland. Berlin/Frankfurt/Ankara (dpa) - Die Terroranschläge in Europa lasten auf den Geschäften von Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften in der Hauptreisesaison. Nach Lufthansa und Easyjet strich der Tourismuskonzern Thomas Cook am Donnerstag sein Gewinnziel zusammen. Die Bundesbürger sind einer Umfrage zufolge zwar grundsätzlich in Reiselaune, doch Anschläge sorgen für Verunsicherung. In der Türkei brachen die Touristenzahlen weiter ein.

Neue Produkte von Volvo Penta

Neue Produkte von Volvo Penta

Der schwedische Antriebs- und Motorenhersteller Volvo Penta weitet sein Angebot aus und hat ab sofort neue Produkte im Sortiment, darunter auch den D8-Motor, der mit IPS-Antrieb oder Wendegetriebe erhältlich ist. Darüber hinaus verfügt er über eine Zwei-Kreis-Kühlung, damit Korrosionsschäden vermieden werden können. Der Motor ist entweder mit 550 PS bzw. mit 600 PS zu haben, wobei er seine Leistung aus dem 7,7l Hubraum schöpft und von einem Turbolader unterstützt wird. Nähere Informationen dazu findet man auch unter www.volvopenta.com Foto: www.pixabay.com/avpteam

Auch Reise-Tochter von Unister insolvent

Auch Reise-Tochter von Unister insolvent

Die Unister-Pleite zieht weitere Kreise. Nun ist auch die Unister Travel Betriebsgesellschaft insolvent - die Tochtergesellschaft, unter deren Dach die Reisegeschäfte des Internetkonzerns gebündelt sind. Welche Folgen das genau haben wird, ist noch unklar. Leipzig (dpa) - Kurz nach der Insolvenz der Holding des Leipziger Internetunternehmens Unister hat auch die wichtige Reisetochter Unister Travel Betriebsgesellschaft Insolvenz angemeldet. Unter dem Dach der Tochterfirma sind die Reisegeschäfte von Unister gebündelt, darunter auch die Betreiberfirma des Portals ab-in-den-urlaub.de. Ein entsprechender Antrag sei eingereicht, teilte Insolvenzverwalter Lucas Flöther am Donnerstag mit. Es ist damit die vierte Tochter von Unister, die neben der Holdinggesellschaft bisher insolvent ist.