ADAC Boot-Check: Yachten jetzt auf Mängel prüfen lassen

Bootsbesitzer, die ihre Yacht nach Saisonende verkaufen oder einfach winterfit machen möchten, sollten den Zustand des Bootes jetzt prüfen lassen. Idealerweise sollte das von einem Fachmann erledigt werden. In einem dichten Netz von derzeit über 100 ausgewählten ADAC Prüfstationen in Europa führen geschulte Experten nach einem standardisierten Verfahren den ADAC Boot-Check durch. Auch in Griechenland und Italien können Skipper ihre Boote jetzt prüfen lassen. Interessant sind die neuen Stationen in Griechenland ebenso für Eigner, die ihr Boot in türkischen Gewässern liegen haben.

Insbesondere Einsteiger und zukünftige Eigner, die sich ein eigenes Urteil  über den Bootszustand nicht zutrauen, sowie Skipper, deren Yacht weit weg von zu Hause liegt, profitieren von dem Angebot. Vorteile haben aber auch alle Verkäufer, denn ihre Angebote unterscheiden sich nach dem ADAC Boot-Check von allen anderen auf dem Gebrauchtbootmarkt. Käufer und Verkäufer vermeiden mit dem Check zudem teure Streitigkeiten und Auseinandersetzungen wegen Sachmängeln. Vorhandene Mängel werden festgehalten und damit Teil des Vertrags. Der Prüfbericht garantiert zudem, dass das Boot fachmännisch untersucht wurde, ist fälschungssicher und somit eine solide Grundlage für einen Kaufvertrag.

Der ADAC Boot-Check kann für jedes Gebrauchtboot gleich welchen Alters – egal ob Klein-, Schlauchboot, Jetski, Motor-, Segelboot oder Yacht –durchgeführt werden. Er bietet Käufern, Verkäufern, Maklern und Händlern eine kostengünstige Absicherung beim Gebrauchtbootkauf. Den Check gibt es bereits ab 99 Euro für kleinere Boote. Je nach Bootslänge ist der Preis gestaffelt – für ein Boot zwischen zehn und elf Metern kostet der Boot-Check beispielsweise 429,- Euro. ADAC Mitglieder erhalten drei Prozent Rabatt.

Weitere Informationen und Anmeldungen zum ADAC Boot-Check gibt es unter www.adac.de/boot-check oder unter  ADAC Touring GmbH „Boot-Check“,  Hansastraße 19, D 80686 München, Fax: 089 / 7676 41 50, E-Mail: boot-check(at)adac.de.



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.