Venedig: Hebesystem rettet alte Palazzi

venedigVenedig versinkt zusehends im Lagunengrund. Ein innovatives Hydrauliksystem, mit dem Häuser angehoben werden, könnte die Stadt dauerhaft vor dem Untergang bewahren. Doch "Progretto Rialto" kann noch mehr: zum Beispiel Häuser erdbebensicher machen. Das als "Progetto Rialto" bekannte Hebesystem war ursprünglich zur Sanierung von Gebäuden in Venedig konzipiert worden. Erstes Anwendungsobjekt in der ständig von Hochwasserfluten bedrohten Lagunenstadt ist derzeit der neben der Rialto-Brücke errichtete Palazzo Camerlenghi aus dem 15. Jahrhundert.

Read more...

Greenpeace: "Man muss die Leute wachrütteln"

   Rainbowwarrier258 Meter lang ist das Segelschiff Rainbow Warrior III. Das neue Flaggschiff von Greenpeace kostete 23 Millionen Euro an Spendengeldern und hat an Bord Platz für 32 Besatzungsmitglieder.  Joel Stewart stammt aus Oregon, USA, und ist seit 22 Jahren für die Umweltorganisation im Einsatz: "Ich wollte etwas für die Umwelt tun - und segeln. Deshalb bin ich bei Greenpeace gelandet." Die Rainbow Warrior III ersetzte im Oktober ihren Vorgänger, der Greenpeace 22 Jahre diente - Ebenso lange ist Joel Stewart dabei - Der Kapitän über die ersten Ziele, wütende Fischer und Verhaftungen

Read more...

Kriminalität: Die Jagd nach gestohlenen Booten

 BootsrenovierungWie kann ein ganzes Schiff einfach so verschwinden? Und warum trifft es ausgerechnet mich? Diese Gedanken gehen Eignern von gestohlenen Booten durch den Kopf. Die meisten Diebstähle ereignen sich, wenn die Boote im Wasser oder auf Trailern liegen. Der Herbst ist aus Sicht der Diebe eine günstige Zeit, denn zum einen fallen Boottransporte kaum auf, weil viele Eigner ihre gutes Stück ins Winterlager überführen, zum anderen denken viele Bootsfans zum Beginn der Messesaison an den Kauf eines neuen (Gebraucht-)Bootes.
Pro Jahr werden in Europa mehr als 10 000 Boote gestohlen. Allein in Deutschland "verschwanden" im vergangenen Jahr 327 Boote.

Read more...

Meteotsunamis: Gefahr aus dem Nichts

tsunami2Vor kurzer Zeit gab es im Südwesten Englands eine rätselhafte Überschwemmung. Eine bis zu 80 Zentimeter hohe Flutwelle setzte Buchten unter Wasser; Fischerboote kamen nicht gegen die starke Strömung an, drehten sich im Wasser. Medien meldeten erstaunliche Vorgänge: "Flüsse änderten ihre Richtung, Fische sprangen aus dem Wasser, Menschen standen die Haare zu Berge." Was war geschehen?
Von einem "seltenen Ereignis" sprach ein ratloser Meeresforscher. Experten am EMU-Institut für Ozeanografie in Portsmouth glaubten zunächst, ihre Instrumente seien kaputt. "Die Meerespegel schwankten viel stärker als normal", sagt Robin Newman, ein Forscher am EMU. "Doch bald erkannten wir, dass es eine lange Welle war, die von Ost nach West strömte - wir hatten einen Tsunami entdeckt."

Read more...

America ´s Cup: Neue Ära startet am 6. August in Cascais

AC-Cupneu1Der erste Event ist ein Paukenschlag und läutet die neue Mehrrumpf-Ära des America's Cup mit der Auftaktveranstaltung der America's Cup World Series ab dem 6. August in Cascais, Portugal ein. Neun Teams aus acht verschiedenen Ländern werden auf identischen AC45 Katamaranen mit Flügelrigg direkt vor der Küste um den Sieg segeln.
Der America's Cup ist fast 160 Jahre alt und die älteste Trophäe im internationalen Sportgeschehen, früher ein Duell zwischen zwei Teams, ist er zu einem der wichtigsten sportlichen Wettkämpfe der Welt geworden – an dem die besten Segler auf den schnellsten Booten, den AC45 und AC72 Katamaranen gegeneinander antreten. Die neue America's Cup World Series beginnt mit der Auftaktregatta Anfang August 2011.

Read more...