Kroatien: Tiefkühlkost statt Adria-Fisch

  kroatien-fisch-frisch.jpgIn der Hochsaison werden Kroatien-Touristen oft mit überteuertem Importfisch aus Asien abgespeist. Der Fang der einheimischen Fischer landet überwiegend im Ausland. 

Geduldig bessert ein Fischer im Hafen von Baska sein Netz aus. Gemächlich tuckert ein Kutter durch die bergumsäumte Bucht der schmucken Hafenstadt im Süden der kroatischen Adria-Insel Krk. Frischen Meeresfisch offerieren auch die Speisekarten der zahlreichen Restaurants an der Hafenkade. Doch keineswegs in allen Wirtshäusern von Baska können sich Touristen in der Hochsaison tatsächlich an lokalen Schuppentieren laben. „Die Fischer im Ort decken mit ihren Fängen allenfalls den Eigenbedarf“, erläutert der pensionierte Seemann Davor Dorcic den erstaunlichen Mangel an Adria-Fisch in dem Küstenstädtchen. Während der Sommersaison werde in Baska einfach zu wenig Fisch für zu viele Touristen gefangen, erklärt der Mann im gestreiften Seemanns-T-Shirt, warum viele Restaurants ihren Gästen oft Importfisch vorsetzen.

Read more...

Kroatien: Es wird edel an der Adria

 tamaris.jpgLange galt Kroatien als ideales Urlaubsziel für Reisende mit klammem Budget. Nur 14 Prozent des Bettenangebots befanden sich in Qualitätshotels. Die große Mehrheit der Besucher gab sich mit bescheidenen Privatquartieren oder Campingplätzen zufrieden. Doch diese Zeiten sind vorbei. Auch in Kroatien - mit einer spektakulären Küste von 1700 Kilometern Länge von der Natur reichlich beschenkt - können anspruchsvolle Gäste inzwischen auf ihre Kosten kommen. In den vergangenen drei bis vier Jahren hat sich in Kroatien eine Hotellandschaft entwickelt, die auch dem verwöhnten Urlauber gerecht wird: Von Istrien im Norden bis Dubrovnik im Süden der Adria findet sich heute ein dichtes Netz von Vier-Sterne-Häusern.

Read more...

Kroatien: Titos Yacht soll Museum werden

titos_galeb.jpg  Die Luxusyacht des ehemaligen kommunistischen jugoslawischen Staats- und Parteichefs Josip Broz Tito verrostet seit Jahren in einer kroatischen Werft. Jetzt soll die „Möwe“ unter den Hammer kommen. „Ich bin weder Kommunist noch befürworte ich, was Tito getan hat, aber ich mag die ‚Möwe’ als Schiff und es wäre schade, wenn sie verschrottet würde“ sagt Kapitän zur See, Zeljko Matejcic. Er bewacht die seit Jahren im Trockendock liegende „Möwe“. Mit ihr fuhr Tito über die Weltmeere in die Dritte Welt, in der heimatlichen Adria empfing er auf der Yacht Staatsmänner und die damaligen Jet-Setter.

Read more...

Megayacht: Abramowitsch´s neues Spielzeug

abr2.jpgVorhang auf für die "Eclipse"! Mehr als zwei Jahre wurde im Dock 5 bei Blohm + Voss an der geheimnisumwitterten neuesten Mega-Yacht des russischen Milliardärs Roman Abramowitsch (42) gewerkelt. Stets war das Boot dabei verhüllt. Gestern wurde das Geheimnis gelüftet: Die "Eclipse" lief ganz plötzlich vom Stapel - ohne dass irgendjemand vorher davon wusste.

 

Was für ein Anblick! Was für ein Kahn!

Da blieb den Spaziergängern an den Landungsbrücken der Mund offen stehen. Denn: So einen Luxustempel hat der Hamburger Hafen noch nie gesehen. Die "Eclipse" (zu Deutsch: Sonnenfinsternis) ist die größte Yacht der Welt! Mit ihren 170 Metern Länge zieht sie sogar an dem bisherigen Spitzenreiter "Dubai" von Scheich Mohammed bin Rashid Al-Maktoum, Emir von Dubai, vorbei. Auch die Ausstattung des 200 Millionen Euro teuren Wasserflitzers ist beeindruckend: Auf den insgesamt neun Decks befinden sich ein Swimmingpool, ein Kino, eine Disco, 20 Jet-Skis, zwei Hubschrauberlandeplätze, eine Raketenabwehr sowie ein privates U-Boot.

Read more...

Swath-Technologie: Ruhige Fahrt bei grossen Wellen

silver_cloud_swath.jpgDamit ihre Schiffe möglichst wenig stampfen und rollen, setzen Lotsen und Militärs seit Langem auf die "Swath"- Technologie. Nun hat ein reicher Amerikaner sich das erste private Swath-Boot bauen lassen, weil seine Frau sonst immer seekrank wird Strahlend schauen Alexander und Renate Dreyfoos auf den Atlantikswell, der sich vor ihnen auftürmt. Normalerweise müsste sich der Amerikaner um seine Frau sorgen - furchtbar schnell wird sie seekrank. Normalerweise. Denn auf ihrer neuen Yacht, der "Silver Cloud", macht sich die See nur durch ein Zucken bemerkbar - vergleichbar dem sanften Zittern eines ICE.

Read more...