Neues Vorzeigehotel an der slowenischen Adriaküste entsteht

In Slowenien entsteht nun ein neues erstklassiges Hotel an der Adriaküste. Nach Angaben von Tophotelsprojects wird das neue Resort in der Küstenstadt Izola gebaut. Direkt am Meer soll das Health Resort in der Zukunft 125 Zimmer beherbergen. Darüber hinaus wird es auch ein Geschäftszentrum mit gut 200 Apartments sowie einen Wasser-Freizeitpark geben. Schon im kommenden Jahr wird das neue Healt Resort in Izola zu Teilen eröffnet.

Read more...

Kroatien: Änderungen für Urlauber nach EU-Beitritt am 1. Juli

Am 1. Juli 2013 tritt Kroatien der Europäischen Union bei – als 28. Mitgliedsstaat. Für Urlauber ist vor allem interessant: Was ändert sich damit? Und was bleibt gleich? Wir geben die Antworten darauf.

Read more...

Warnung! Marservis Novigrad: Diebstahl, Betrug und kriminelle Energie

fehlende_schraubenAus aktuellem Anlass veröffentlicht die Redaktion AdriaNews einen Bericht über die " Werft" Marservis im alten Hafen von Novigrad in Istrien. Nachdem wir bereits über den Diebstahl auf unserem Redaktionsboot "Basilea" berichtet hatten, haben sich in der Folge etliche Bootsbesitzer bei uns gemeldet, denen Ähnliches widerfahren ist oder noch übler mitgespielt wurde. Wir haben hier die schwerwiegendsten Fälle aus den Jahren 2011 und 2012 einmal aufgelistet.

Read more...

Kroatien: Steuern auf Yachten bald deutlich höher

Die kroatische Regierung will die Zahl der im Land registrierten Yachten und Boote vor dem EU-Beitritt kräftig erhöhen. Um das zu erreichen, hat sie bis 31. Mai 2013 eine Übergangsregelung geschaffen und die Einfuhrumsatzsteuer auf fünf Prozent beschränkt.Dann wird die Einfuhr schlagartig teurer.

Read more...

Adria bald ohne Haie und Rochen?

rochen_1Haie und Rochen in der Adria? Noch vor rund hundert Jahren waren sie so häufig, dass Fischer gut davon leben konnten, diese Knorpelfische zu fangen. Selbst der Weiße Hai wurde in diesem Mittelmeergebiet gelegentlich gesichtet. Doch Überfischung und Verschmutzung haben das inzwischen stark geändert. Wie drastisch die Bestände der Meeresräuber in den letzten 60 Jahren eingebrochen sind, belegt jetzt die Bilanz eines internationalen Forscherteams. "Die lange Geschichte der menschlichen Eingriffe hat die Gemeinschaft der großen und mittleren Meeresräuber in der Adria schwerwiegend dezimiert", warnen Francesco Ferretti von der kanadischen Dalhousie University und seine Kollegen. Durch die Fischerei seien zuerst die größeren Hai- und Rochenarten verschwunden, nach Beginn des industriellen Fischfangs dann auch die mittelgroßen. Heute gipfelt dies in der fast völligen Ausrottung der Haie und Rochen in dieser Region, wie die Auswertung von Fangdaten aus den letzten 60 Jahren ergab.

Read more...