Erneut zahlreiche Bootsunfälle an der kroatischen Adriaküste

Mljet an der AdriaAn der kroatischen Adriaküste gab es in den vergangenen Tagen wieder eine Reihe von Unfällen mit Booten und Yachten. Unter anderem wurde dabei eine 60-jährige Frau aus Frankreich nahe der Insel Mljet schwer verletzt. Beim Hantieren mit der Ankerkette hat sich die Französin nach Angaben der kroatischen Behörden die schweren Verletzungen zugezogen. Sie musste von ihrem Boot per Krankentransport ins Krankenhaus nach Dubrovnik verbracht werden.

Zudem verletzten sich auch zwei niederländische Staatsbürger schwer. Sie kollidierten auf ihrem Jet-Ski-Boot mit anderen Jet-Ski-Fahrern rund 300 Meter vom Ufer von Trogir entfernt. Während der 23-jährige Niederländer und seine gleichaltrige Freundin ins Krankenhaus verbracht werden musste, fehlt vom zweiten Jet-Ski-Boot jede Spur. Zudem mussten die Behörden auch aufgrund einer brennenden Motoryacht ausrücken. Diese Yacht unter polnischer Flagge ging im Hafen von Bacina in Flammen auf. Die herbeigerufene Feuerwehr lösche die 11,5 Meter lange Motoryacht, auf dem keine Besatzung anzutreffen war. Der Grund für das Feuer ist noch unklar.

 

Foto: flickr.com / Grant Bishop



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.