Rovinj als kinderfreundliche Stadt ausgezeichnet

RovinjDie Stadt Rovinj an der kroatischen Adriaküste ist nun als kinderfreundliche Stadt ausgezeichnet worden. Zwei verschiedene Kinderorganisationen haben diesen Status gemeinsam mit der UNICEF bestätigt. Rovinj ist damit die vierte Stadt im Westen Istriens nach Pula, Labin und Buzet, die als kinderfreundliche Stadt ausgezeichnet wurde. Die Stadtvertreter haben mit Blick auf die Auszeichnung angekündigt, dass die Arbeiten in der Stadt mit Blick auf die Kinderfreundlichkeit damit nicht abgeschlossen sind. So soll unter anderem schon demnächst ein neuer Kindergarten in Rovinj entstehen. Darüber hinaus sind Projekte geplant, um Kindern in Not zu helfen.

 

Foto: Ivana

See-Transporte in Montenegro legen deutlich zu

Budva MontenegroDie Transporte auf der See in Montenegro haben in diesem Jahr deutlich zugenommen. Allein im dritten Quartal dieses Jahres legten die See-Transporte in dem Adria-Staat um 44.2 Prozent im Vergleich zum gleichen Quartal des Vorjahres zu, wie nun durch die Statistik-Abteilung der Regierung bekannt geworden ist. Dabei legte auch die Anzahl der transportierten Güter auf See in Montenegro zu. Von Juli bis September dieses Jahres waren dies demnach 5.8 Prozent mehr als noch im dritten Quartal des Vorjahres.

 

Foto: flickr.com/marcia taylor

Kempinski Palace Portoroz: Silvester feiern wie die Stars

Das Kempinski Palace Portoroz an der slowenischen Adriaküste rollt in der kommenden Silvesternacht den roten Teppich aus. Mit einer glamourösen Party à la Hollywood wird das neue Jahr begrüßt. Das historische Grandhotel bietet dafür die perfekte Kulisse. Beim Empfang im Palace Club dürfen Gäste im Blitzlichtgewitter der Paparazzi posen und sich selbst wie Filmstars fühlen. Danach geht es über den roten Teppich und einen sternenbeleuchteten Walk of Fame zur Dinner-Party, wahlweise mit Buffet oder Menü. Hollywood-Filme inspirieren die Dekoration in den ehrwürdigen Hallen des Grandhotels an diesem Abend. Eisskulpturen in Form von Oscars und Filmkameras sowie Portraits von Filmschauspielern wie Marilyn Monroe und Sophia Loren sorgen für mondäne Atmosphäre. Doppelgänger berühmter Filmstars flanieren durch die Räume und eine Liveband unterhält das Publikum. Nach dem Mitternachts-Countdown in Form eines alten Filmvorspanns krönt ein spektakuläres Feuerwerk den Jahreswechsel. Das Hollywood-Silvester-Arrangement ist ab 924 Euro für zwei Personen buchbar. Inbegriffen sind zwei Übernachtungen im Doppelzimmer, Frühstücksbuffet bis zwölf Uhr, der Zutritt zum Rose Spa sowie WLAN.

Read more...

ACI mit rückläufigen Ergebnissen 2013

ACI MarinaDie Adriatic Croatia International Club GmbH (ACI) hat von Januar bis September dieses Jahres nach eigenen Angaben einen Gewinn von 31,2 Millionen Kuna erwirtschaftet. Dies sind allerdings 7,4 Millionen, beziehungsweise 19 Prozent, weniger als vor einem Jahr. Der operative Umsatz soll dabei bei 157,8 Millionen Kuna gelegen haben, was 2,7 Millionen Kuna weniger entspricht als in den ersten neun Monaten des Vorjahres. Somit ging der Umsatz um zwei Prozent zurück. Dabei gab den Angaben der ACI zufolge sieben Prozent weniger Einnahmen bei den Mieterlösen, während auch die Einnahmen aus weiteren Dienstleistungen für die Segler um 24 Prozent gesunken sind. Die ACI besitzt insgesamt 21 Marinas von Umag bis nach Dubrovnik, die von 79.600 Schiffen in diesem Jahr bislang angesegelt wurden. Im kommenden Jahr soll eine weitere Marina in Slani mit 200 Liegeplätzen hinzukommen.

 

Foto: flickr.com/ristok

Kroatische Inseln an der Adria in Kroatien setzen auf Erneuerbare Energien

WindparkImmer mehr Inseln entlang der Adria in Kroatien setzen für die Zukunft auf Erneuerbare Energien. Dies wurde nun bei einer Konferenz auf der nordadriatischen Insel Krk deutlich. Die dreitägige Konferenz unter dem Motto „100 Prozent Erneuerbare Energie auf Inseln“ wurde unter anderem in Kooperation mit der Deutschen Heinrich Böll Stiftung veranstaltet. Hierbei wurde klar, dass zahlreiche Inseln in Kroatien die Zielstellung der 100 Prozent Erneuerbare Energie tatsächlich umsetzen wollen. Zuvor gab es dies beispielsweise schon auf den Inseln Eig in Schottland oder El Hierro in Spanien. Allerdings gibt es hierbei noch einige Hindernisse zu überwinden, dürfen doch Windparks in Kroatien beispielsweise entlang der Küste noch nicht entstehen. Davon abgesehen allerdings werden die Inseln in Kroatien angehalten, die weitere Entwicklung für die Zukunft voranzutreiben.

 

Foto: Eugenio Vega