Mobiles Windkraftwerk lädt Handy-Akkus

Der Konstrukteur Ben Jandrel von Gotwind hat im Auftrag von Orange UK den Prototypen eines mobilen Miniatur-Windkraftwerkes entwickelt, mit dem Handy-Akkus per Windkraft wieder aufgeladen werden können. Der Prototyp des Orange Wind Charger wurde innerhalb von nur vier Wochen entworfen und hergestellt und auf dem Glastonbury-Musikfestival erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Die nur 150 Gramm schwere Windturbine vom Typ HAWT (Horizontal Axis Wind Turbine) hat einen Propeller-Durchmesser von 30 Zentimeter und soll fähig sein, eine Energieleistung von 0,5 Watt zu erzeugen. Mit der in der kleinen Batterie-bestückten Contol Box der Turbine gespeicherten Energie soll sich, abhängig vom Modell, ein Mobiltelefon innerhalb von ein bis zwei Stunden wieder voll aufladen lassen. Die Konstruktions-Vorgaben von Orange beinhalteten die Möglichkeit, das mobile Miniatur-Windkraftwerk auch auf Camping-Zelten installieren zu können. Innerhalb von 1-2 Stunden ist das Handy mit Windkraft aufgeladen. / Der Prototyp lässt sich zu diesem Zweck auf eine vierbeinige Halterungs-Konstruktionen aufsetzen, die mit zusätzlichen Spanndrähten gesichert auf den meisten gängigen Kuppel-Zelten angebracht werden kann. Ab wann und zu welchem Preis der Orange Wind Charger auch kommerziell erhältlich sein wird, wurde nicht bekannt gegeben.

 

Quelle: teltarif.ch