Brand auf Adria-Fähre vor Bari

Vor der italienischen Adria-Küste ist eine Fähre in Brand geraten. Auf dem Schiff «Francesca» mit etwa 250 Menschen an Bord brach in der Nacht zu Mittwoch auf dem Weg von der Hafenstadt Bari nach Albanien ein Feuer aus. Es gehe allen an Bord gut, niemand sei verletzt worden, sagte der Chef der Hafenbehörde der Nachrichtenagentur Ansa in Bari. Das Feuer konnte gelöscht werden.

 

Die Fähre der Linie Adria Ferries wurde in den Hafen der süditalienischen Stadt geschleppt. Das Feuer war vermutlich im Maschinenraum ausgebrochen. Die meisten der etwa 200 Passagiere stammen laut Hafenbehörde aus Albanien. Sie sollen mit einem anderen Schiff in die albanische Hafenstadt Durrës gebracht werden.

 

Der Fall erinnert an die Adria-Fähre «Norman Atlantic», die vor knapp sechs Monaten auf dem Weg von Griechenland nach Italien in Brand geraten war. Mindestens elf Menschen starben damals, etwa 20 werden noch vermisst. Das Wrack liegt auch im Hafen von Bari. Weil blinde Passagiere an Bord waren, ist nicht klar, wie hoch die Zahl der Opfer wirklich war.



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.