Erstmals mehr als zwei Millionen deutsche Kreuzfahrtpassagiere

Immer mehr Deutsche machen Urlaub auf dem Wasser. Die Kreuzfahrtreedereien vermelden neue Rekorde. Ein Ende des Wachstums ist derzeit nicht absehbar. Berlin (dpa) - Die Nachfrage nach Kreuzfahrten ist ungebrochen. Mit 2,02 Millionen gab es im vergangenen Jahr einen Passagierrekord. Das geht aus der Studie «Der Hochsee-Kreuzfahrtmarkt Deutschland 2016» hervor, die der Kreuzfahrtverband Clia und der Deutsche Reiseverband am Donnerstag auf der Reisemesse ITB in Berlin vorgestellt haben. Im Vergleich zum Vorjahr ergibt sich daraus ein Passagierwachstum von 11,3 Prozent. In Europa liegt Deutschland bei den Passagierzahlen aller Voraussicht nach weiter an der Spitze. Nur in den USA gibt es noch mehr Kreuzfahrtpassagiere. Auch der Umsatz der Reedereien stieg deutlich an: um 17,8 Prozent auf 3,38 Milliarden Euro.

Read more...

Aida setzt künftig auf Gasantrieb bei Kreuzfahrtschiffen

Papenburg (dpa) - Zum ersten Mal setzt die Kreuzfahrtreederei Aida bei ihren neuen Schiffen ganz auf Gasantrieb. Am Dienstag begann bei der Meyer Werft in Papenburg der Bau eines von zwei Modellen, die komplett mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden. LNG gilt als umweltfreundlicherer Antrieb als Diesel oder Schweröl. Für Aida sei der Produktionsbeginn ein bedeutender Tag, sagte der Präsident der Reederei, Felix Eichhorn. Bereits mit der «Aidaprima» seien erste Erfahrungen mit dem LNG-Antrieb gesammelt worden, allerdings wird dieses Schiff nur bei Aufenthalten im Hafen mit Gas betrieben.

Read more...

Botschafter für Meeresschutz - Fürst Albert auf Messe "Boot"

Düsseldorf (dpa) - Fürst Albert II. von Monaco hat auf die große Bedeutung des Schutzes der Ozeane hingewiesen. «Es muss jeden angehen, nicht nur die, die in der Nähe des Meeres leben», sagte er am Montagabend bei einem Besuch der Wassersportmesse «Boot» in Düsseldorf. Der 58-Jährige ist mit seiner Stiftung für Umweltschutz prominenter Unterstützer für den Schutz der Meere.

Read more...

Größte Segelyacht der Welt verlässt Kiel

Kiel (dpa) - Die größte Segelyacht der Welt hat Kiel verlassen und ist auf dem Weg nach Südspanien. Am Sonntag verließ der futuristisch anmutende Dreimaster den Hafen. Die Kieler Werft German Naval Yards hatte die «Sailing Yacht A» für den milliardenschweren russischen Eigner Andrej Melnitschenko gebaut. Die offizielle Übergabe an ihn ist einem Sprecher zufolge für das späte Frühjahr vorgesehen.

Read more...

Neuseeländerin will nach Scheidung Segelboot loswerden

Wellington (dpa) - Die Neuseeländerin Fiona Campbell will nach der Scheidung von ihrem Mann das bislang gemeinsame historische Segelboot loswerden - und kann sich vor Angeboten kaum retten. Bei der Internet-Auktion kletterte der Preis für die 20 Meter lange Yacht namens «Ruah» - Baujahr 1944 - nach dem Einstiegspreis von einem Neuseeland-Dollar bis Montag auf mehr als 500 000 Neuseeland-Dollar (etwa 330 000 Euro).

Read more...