Antrag abgelehnt: "Costa"-Kapitän Schettino bleibt vorerst frei

«Costa Concordia»-Unglückskapitän Francesco Schettino bleibt trotz seiner Verurteilung zu mehr als 16 Jahren Haft zunächst weiter auf freiem Fuß. Ein Gericht in Florenz lehnte am Dienstag den Antrag der Staatsanwaltschaft auf sofortige Haft wegen Fluchtgefahr ab, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Schettino war im Februar wegen des Schiffsunglücks mit 32 Toten vor der italienischen Insel Giglio zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Der Schuldspruch ist noch nicht rechtskräftig.

Read more...

Kornati Cup 2015

2015 feiert die Kultregatta "Kornati Cup", die vom 2. bis 7. Mai vor der Insel Murter ausgetragen wird, ihr 15-jähriges Jubiläum, was natürlich mit einer speziellen Veranstaltung am Mittwoch gebührend gefeiert wird. Auch dieses Jahr ist der Kornati Cup auf 100 teilnehmende Yachten begrenzt und wird Segler aus aller Welt anziehen. Insgesamt sind fünf Wettfahrten vorgesehen, wobei die Teilnehmer in unterschiedlichen Gruppen (Bavaria Cruiser 40S, Bavaria Cruiser 45, Fahrtenyachten mit und ohne Spinnaker, Katamarane, Sportboote) starten. Ein Veranstaltungspackage kostet pro Yacht 280 Euro und beinhaltet die gesamte Organisation, Liegeplatzgebühren, ärztliche Begleitung, Taucher und Serviceteam sowie eine Eintrittskarte in den Kornati Nationalpark. Nähere Informationen zur Regatta können auch unter www.kornaticup.at abgerufen werden.

Foto: www.pixelio.de/ Roger Mladek

Neuer Rekord bei den Urlaubsausgaben

Noch nie haben die Deutschen so viel Geld für Urlaub ausgegeben wie im vergangenen Jahr. Mehr als 67 Milliarden Euro zahlten Reisende 2014 für Urlaubsreisen von mindestens fünf Tagen Länge. Das entspricht einem Plus von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr, hat die Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) ergeben, die am Mittwoch auf der ITB in Berlin vorgestellt wurde. Hinzukamen noch Ausgaben von knapp 20 Milliarden Euro für Kurzreisen. Insgesamt machten knapp 55 Millionen Urlauber mehr als 70 Millionen Reisen.

Foto: www.pixelio.de/ Bernd Kasper

So viele Kreuzfahrt-Reisende wie nie zuvor

Die Nachfrage nach Urlaub auf dem Meer steigt weiter. Nun werden auch Schiffsreisen auf Flüssen wieder verstärkt gebucht. Dabei kommt den Gästen ein harter Wettbewerb zugute.

Noch nie haben so viele Urlauber aus Deutschland eine Hochseekreuzfahrt unternommen: 1,77 Millionen Passagiere zählten der Kreuzfahrtverband CLIA Deutschland und der Deutsche Reiseverband (DRV) im vergangenen Jahr. Damit dürfte Deutschland die bisher in Europa führende Kreuzfahrtnation Großbritannien überholt haben.

Die Zahl der Kreuzfahrtpassagiere stieg im Vergleich mit dem Jahr zuvor um fünf Prozent, teilten die Verbände am Donnerstag auf der Reisemesse ITB in Berlin mit. Damit schwächte sich das Wachstum etwas ab. Bei Flusskreuzfahrten ging es dagegen nach schwachen Jahren wieder bergauf.

Read more...

Steinmeier: Tourismus bedeutet Freiheit

Reisen trägt nach Auffassung von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) in der derzeit außen- und sicherheitspolitisch turbulenten Lage dazu bei, kulturelle Vielfalt nicht als Bedrohung zu verstehen. Deshalb habe der Tourismus gerade jetzt eine besondere Bedeutung, sagte Steinmeier zur Eröffnung der Reisemesse ITB am Dienstag in Berlin. In den vergangenen 25 Jahren habe er entscheidend dazu beigetragen, dass Deutschland und Europa so eng zusammengewachsen sind. «Reisen, das war damals ein Symbol für Freiheit und ist es bis heute», sagte er mit Bezug auf den Mauerfall vor 25 Jahren. Ihm selbst könne niemand den Vorwurf machen, er reise zu wenig, betonte der Außenminister. Im vergangenen Jahr habe er einmal die Entfernung von der Erde bis zum Mond zurückgelegt.

Foto: www.pixelio.de/ Tine Meier