Wassersportwirtschaft - Branche optimistisch

Die deutsche Wassersportwirtschaft segelt wieder hart am Wind und blickt optimistisch in die Zukunft. 2007 werde ein Umsatzplus von 5 bis 6 Prozent erwartet, sagte der Geschäftsführer des Bundesverbandes Wassersportwirtschaft, Jürgen Tracht, am Freitag im Vorfeld der weltgrößten Wassersportmesse boot (20.-28.1.) in Düsseldorf. Im vergangenen Jahr hätten die Unternehmen den Umsatz um mehr als 4 Prozent gesteigert.

Read more...

Neues Styling für den ADAC-Stützpunkt in Jesolo

Der Porto di Turistico in Jesolo, im Norden der Lagune von Venedig gelegen, steht im Mittelpunkt eines ehrgeizigen Bauprojekts, das die Marina in einen futuristischen und für Europa avantgardistischen "Hafenpark" verwandeln soll.

Read more...

Schutzgebiete für bedrohte Arten gefordert

Die einmalige Artenvielfalt des Mittelmeeres ist nicht nur durch Überfischung und brutale Fangmethoden bedroht, auch die Verschmutzung durch Öl und Chemikalien stellen eine große Gefahr dar. Der österreichische Olympiasegler Andreas Hanakamp unterstützt gemeinsam mit seinem Team die Anliegen der Umweltschutzorganisation Greenpeace und der Whale and Dolphin Conservation Society (WDCS).

Read more...

Interaktive Satellitenkarte bei Adria-News

Um den Besuchern von Adria-News einen optimalen Nutzen unseres Magazines zu ermöglichen, hat die Redaktion Adria-News eine [[interaktive]] Satellitenkarte in der oberen rechten Ecke der Webpage eingebunden.

 

Neben den üblichen Zoom-Möglichkeiten, man kann in den Marinas sogar einzelne Boote erkennen, sind auch drei verschiedene Kartendarstellungen möglich. Eine Standardansicht, eine Satellitendarstellung und eine Hybridkarte bei der beide Karten (standard und Satellit) übereinandergelegt werden. Damit haben sie die Möglichkeit unter anderem den Berichten in Adria-News direkt auf der Karte zu folgen und können sich so zum Beispiel in das "Geschehen" mit einblenden. Unser Tipp: sehen sie sich doch einmal einige Häfen aus der Nähe an. Gesteuert wird die Karte übrigens mit den Kursortasten auf der linken Seite der Karte. Viel Spass bei Surfen! Ihre Adria-News Redaktion

Antiquariat für maritime Literatur

Wer auf der Suche nach maritimer Literatur aus der Vergangenheit ist, dem kann nun geholfen werden. Auf www.mediamaritim.de findet sich das erste deutschsprachige nautische Antiquariat, sein Angebot erstreckt sich vom Flottenkalender aus dem Jahre 1906 über die ersten Werke von Bobby Schenk bis hin zu diversen Lehrbüchern. In der Regel handelt es sich um Einzelstücke, die im Buchhandel vergriffen sind, die Sammlung wird durch Neuzugänge laufend erweitert.