Emilia Romagna - Italienische Kulturlandschaft erleben

milano_marittima_hist1.jpgVieles spricht für einen Urlaub in der Emilia Romagna. Die Adriaküste mit ihren flachen Sandstränden sowie ein landschaftlich ausgesprochen reizvolles Hinterland mit einem immensen Kulturgut garantieren einen abwechslungsreichen Urlaub. Die Adria-Küste der Emilia Romagna präsentiert sich mit ihren 110 Kilometer langen feinen Sandstränden von Comacchio bis Cattolica als ideales Reiseziel für Familien mit Kindern. Von Entdeckungstouren in die Natur bis hin zu Vergnügungsparks hat die Adriaküste für jedes Alter etwas zu bieten. 18 verschiedene Themenparks, Delphinarien, Aquarien und Minigolfanlagen laden zum Entspannen und dem berühmten "dolce fa niente" ein.

Besonders beliebt bei Familien mit Kindern ist zum Beispiel der Wasserpark Aquafan in Riccione.  Wer eine komplette Italientour an einem Tag erleben möchte, ist in Italia in Miniatura in Viserba di Rimini genau richtig: Der Park lädt zu einer Reise entlang der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Italien in Miniaturformat ein. Darüber hinaus sollten Familien die spannenden Ausflugsmöglichkeiten in die reizvolle Natur der Emilia Romagna bertinoro_1.jpgnicht verpassen. So kommen Kinder im Nationalpark Foreste Casentinesi bei Bagno di Romagna auf ihre Kosten: Auf dem Sentiero dei gnomi, dem Zwergenpfad, entdecken Groß und Klein Zwergenhäuschen und -dörfer im Wald. Ein Ausflugstipp für Skipper und Familie ist auch die Casa delle Farfalle, das Schmetterlingshaus in Milano Marittima. Auf 800 Quadratmetern erleben Besucher hautnah über 1.000 frei fliegende Schmetterlinge verschiedener Arten. Ein Tipp: Beim Besuch des Schmetterlingshauses sollten sie rote oder blaue Kleidung tragen, da diese Farben die Schmetterlinge besonders anlocken.

Auch Feinschmecker kommen in der Emilia Romagna voll auf ihre Kosten. Es ist eher die Qual der Wahl, die Urlaubern angesichts all der köstlichen Verlockungen zusetzt. Es ist vor allem die Pasta in all ihren Variationen, die hier zu den kulinarischen Hauptdarstellern zählt. Die Heimat des weltbekannten Parmaschinkens, des viel gerühmten Parmesankäses und des Aceto Balsamico aus Modena verspricht jedoch auch jenseits der Pasta kulinarischecamillo4.jpg Freuden erster Güte. Empfehlenswert ist hier eine Tour entlang an einer der kulinarischen Weinstraßen, der „Strade dei vini e dei sapori".

Reich ist das Hinterland und birgt Kunstschätze von ungeahntem Wert. Kunstkenner haben längst Kunststädte wie Bologna, übrigens Kulturhauptstadt der UNESCO 2000, Forlì, Cesena, Modena, Parma, Piacenza oder Reggio Emilia für sich entdeckt. Unter der Fürstenfamilie der Este erlebte der Renaissancehof von Ferrara seine Blütezeit. Die ausgesprochen interessante Bibliothek der Malatestiana in Cesena illustriert mit über 3.000 Bänden eindrucksvoll das kulturelle Erbe der Region. Die Mosaiken von Ravenna suchen in der Welt ihresgleichen. Musikliebhaber bereisen die Emilia Romagna auf den Spuren Verdis und können die Heimatstadt des Komponisten Busseto besuchen. Übrigends haben auch Don Camillo und Peppone ihren liebenswerten Kleinkrieg zwischen Kirche und kommunistischer Partei in einer kleinen Gemeinde in der Poebene getragen.



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.