Novalja: Party, Strand & Co

Novalja ist die zweitgrößte Stadt auf der Insel Pag und hat sich in den letzten Jahren zu einer beliebten Destination für Party-Urlauber entwickelt. Bekannt ist Novalja aber auch für seine traumhaften Strände, wie beispielsweise dem Sandstrand Caska oder den Stränden Sveti Duh und Cista. Sehr gut entspannen kann man aber auch rund um Metajna oder an der Westküste, wo es ebensfalls sehr empfehlenswerte Strandabschnitte gibt.

Tipp: Übernachten Sie hier im Hotel Boskinac etwas oberhalb von Novalja, das auch über einen Weinkeller verfügt. Die Weine sind mehrfach prämiert und können im Restaurant genossen werden.

Foto: www.pixelio.de/ Eugen Haug

Summer Salsa Festival in Rovinj

Vom 22. bis 29. Juni 2015 wird sich Rovinj wieder in eine riesige Tanzfläche verwandeln und Tänzer und Tänzerinnen aus der ganzen Welt anziehen. Das Summer Salsa Festival wird am 22. Juni mit einer großen Party eröffnet, anschließend stehen zahlreiche Workshops am Programm. Dabei sind Anfänger genauso willkommen wie Geübte, die den Tanz schon länger mit großer Begeisterung praktizieren. Jeden Tag darf man sich außerdem auf DJ-Auftritte und Salsa-Partys am Strand, am Pool der Villa Rubin sowie in der alten Tabakfabrik freuen. Tickets für die Veranstaltungen können unter www.crosalsafestival.com erworben werben.

Foto: www.pixelio.de/ Hans-Peter-Häge

Paklinski Otoci - Archipel vor Hvar

Die Paklinski Otoci sind eine Inselgruppe vor Hvar, die aus etwa zwanzig kleinen Inseln besteht. Hier gibt es zahlreiche spektakuläre Ausflugsziele, wie beispielsweise die traumhafte Bucht von Palmizana, die auch bei Tauchern sehr beliebt ist. Mehrere Kiesstrände und viele versteckte Orte, wo man ganz in Ruhe entspannen kann, findet man auf Zdrilca, die Bewohner von Hvar zieht es hingegen sehr oft nach Vlaka, wo sich im Dorf eine kleine Kirche zu Ehren des hl. Klement befindet.

Foto: www.pixelio.de/ Dieter Schütz

Mittelalterliches Kleinod: Brsec

Ungefähr zehn Kilometer von Moscenicka Draga entfernt liegt die mittelalterliche Ortschaft Brsec. Sie thront auf einem hohen Felsen und ist von einer Wehrmauer umgeben. Von Brsec aus führt ein Wanderweg zur Spitze des Ucka-Gebirges, von wo man einen fantastischen Ausblick auf die Kvarner-Inseln hat. Unterhalb von Brsec liegt auch ein wunderschöner Strand, der über einen etwa 100 Meter langen steinigen Abstieg erreichbar ist. Der historische Ort ist außerdem ein echter Geheimtipp für Kletterer und nach einer Tour sollte man unbedingt in einer Konoba einkehren, um Prosciutto, frischen Fisch und Wein zu genießen.

Foto: www.pixelio.de/ Christian Zepke

Nin - älteste kroatische Stadt

Die kleine Stadt Nin war in der Antike eine Siedlung der illyrischen Liburner, anschließend gründeten die Kroaten im 7. Jahrhundert hier wieder eine Ortschaft, die sie zum weltlichen und geistlichen Zentrum ihres Königreiches machten. Hier fand man auch das sechseckige Viseslav-Taufbecken, in dem sich die ersten slawischen Fürsten taufen ließen. Nin ist etwa 15 Kilometer von Zadar entfernt und mit dem Festland durch zwei Brücken verbunden. Ein Geheimtipp sind die wilden Sandstrände der Insel, an denen sich hauptsächlich einheimische Surfer und Badegäste aufhalten. Die Bedingungen zum Surfen sind hier ideal und das Windsurfcenter Surfmania bietet auch Kurse für Kite- bzw. Windsurfer an.

Foto: www.pixelio.de/ Dieter Schütz