BOOT & FUN BERLIN: internationaler und höhere Besucherqualität

Sechs Tage lang präsentierte eine der wichtigsten Messen Deutschlands für den Binnen- und Küstenbereich ein umfassendes Angebot im Wassersport und Wassertourismus. Entgegen dem Branchentrend verzeichnete die BOOT & FUN BERLIN 2012 ein Wachstum in Hinblick auf Aussteller (+8 Prozent), Ausstellungsfläche (+ 4.000 Quadratmeter) und Internationalität der Aussteller (17 Länder). Zum erfolgreichen Messeauftakt nahmen mehr als 4.000 Gäste an der GALA-Nacht der Boote teil. Sie flanierten durch die Messehallen und erlebten maritimes Flair bei Nacht. Insgesamt kamen 32.400 Besucher zur Berliner Bootsmesse. Werner Mocke, Direktor bei der Messe Berlin, bewertet die erste Ausgabe der BOOT & FUN BERLIN nach der Übernahme ins Eigenveranstaltungsportfolio der Messe Berlin so: „Wir sind mit dem Messeverlauf äußerst zufrieden. Unsere Aussteller melden gute bis sehr gute Verkäufe. Jetzt gilt es, den Trend weiter zu verstärken. Wir setzen für die nächste Ausgabe der BOOT & FUN BERLIN noch konzentrierter auf die Gewinnung von kaufkräftigen Besuchergruppen und wollen noch intensiver internationale Besuchergruppen motivieren, nach Berlin zu kommen.“

Nach einer Zählung von Fachjournalisten sind auf der diesjährigen Berliner Bootsmesse mit 777 Booten (davon 522 Motorboote, 81 Segelboote, 174 Kanus) so viele Boote ausgestellt worden wie nie. Viele dieser Boote sind auf der innovativen Online-Plattform erfasst, die die BOOT & FUN BERLIN als erste Bootsmesse Deutschlands anbietet. Besucher können mithilfe der Online-Plattform unter anderem nach unterschiedlichen Bootsarten (Motorboot/Segelboot) suchen, nach unterschiedlichen Parametern (u.a. Länge des Bootes, Preis des Bootes, Zustand des Bootes - neu oder gebraucht) suchen, Termine mit Ausstellern vor Ort vereinbaren und so Ihren Messebesuch optimal vorbereiten und auch nach der Messe mit den Ausstellern Kontakt aufnehmen. Für die Aussteller bietet die Online-Plattform die Möglichkeit, ihre Boote ganzjährig zum Verkauf anzubieten. Bereits in der ersten Woche nach Liveschaltung hatte die Seite 70.000 Zugriffe.

Auch der Berliner Segler-Verband e.V. hat seine erfolgreichsten Seglerinnen und Segler 2012 während der GALA-Nacht der Boote geehrt. Silbermedaillengewinner der Paralympics Robert Prem sowie viele Erst- bis Dritt-Platzierte bei Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften wurden ausgezeichnet. Der Wander-Segler-Verein 1922 e.V. hat in diesem Jahr den mit 1.500 Euro dotierten Preis für die "Coolste Jugendarbeit" gewonnen.

„Berlin Calling“ war das Motto des finalen Tour-Stopps der WAKE MASTERS, die im eigens für die BOOT & FUN BERLIN angefertigten 50 mal 20 Meter großen Wasserbecken stattfanden. Rund 50 der besten Wakeboarder Deutschlands folgten diesem Ruf, um die Tages- und Gesamtsieger der Serie zu küren. Tobias Dammith aus Mannheim sicherte sich mit seinem Gesamtsieg in der Kategorie Open Men bei den Wake-Masters den Status als "Rockstar Energy Drink Rookie Rider". Als Sieger der Kategorien Open Men freute sich Tobias zusammen mit Mona Stenzel (Open Ladies), André Botta (Junior Men) und Lukas Winkelmann (Open Men Wakeskate) auf jeweils eine Woche im Hip-Notics Cable Park in Antalaya.

Im Rahmen der GALA-Nacht der Boote wurden drei Preise verliehen. Der Klassikerpreis der BOOT & FUN BERLIN ging in diesem Jahr an die Firma Klink & Krüger – Klassische Motorboote & Automobile mit Carsten Klink und Malte Krüger als Preisträger. Der Innovationspreis wurde an Andreas Hoffmann von der Firma Nautilus Hausboote verliehen. Für sein Lebenswerk wurde Armin Burchardi Senior mit dem vom Wirtschaftsverband Wassersport e.V. gestifteten Preis für das Lebenswerk geehrt.



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.