Die FVG Marinas stellen sich vor

Vor nur wenigen Monaten wurden die FVG Marinas, das Netzwerk der Yachthäfen in Friaul-Julisch Venetien, gegründet und sind bereits jetzt zum größten Kooperationsprojekt italienischer Sportboothäfen angewachsen. Auf der diesjährigen BOOT präsentiert sich die Marina-Kooperation mit einem attraktiven Gewinnspiel, bei dem man einen kostenlosen Marinaaufenthalt für 15 Tage gewinnen kann. Mittlerweile sind fast alle Marinas in Friaul-Julisch Venetien beim FVG Marinas Network vertreten, wobei es das Ziel der Gruppe ist, den Wassersporttourismus bzw. die Freizeitmöglichkeiten der Region zu fördern.

Dr. Giorgio Ardito, einer der fünf Geschäftsführer der FVG Marinas, erklärt dazu: "Unsere Region bietet eine breite Palette an Routen und Möglichkeiten für Segelboote und Motorbootfahrer. Von der einzigartigen Lagunenlandschaft Grados über die mit der Bandiera Blu für herausragende Wasserqualität ausgezeichneten Strände von Lignano Sabbiadoro oder Grado bis zur Felsküste Triests ist man hier auf dem Wasser auf einem der abwechslungsreichsten Küstenabschnitte unterwegs."

Die FVG Marinas bieten insgesamt über 10.000 Bootsliegeplätze, darunter kleine Yachthäfen entlang der Küste, aber auch Liegeplätze, von denen aus touristische Highlights wie Grado oder Triest erkundet werden können. Der Hauptsitz der FVG Marinas befindet sich in der Darsena San Marco in Grado, unterstützt wird das Projekt auch vom regionalen Tourismusverband PromoTurismo FVG.

Infobox:

FVG Marinas

c/o concepts4u

Susanne Guidera

Nymphenburgerstr. 101

80636 München

Tel.: 089-54809902

E-Mail:

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Foto: www.pixabay.com/aghostmaycome



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.