Profi-Tipp: Checken Sie jetzt Ihre Yacht auf Schäden

yacht-instandsetzung.jpgSo langsam gehen auch die Boote an der Adria aus dem Wasser, die Saison 2008 neigt sich dem Ende zu. Wer jetzt die durchaus noch schönen Herbsttage zu Arbeiten am Schiff nutzt, hat es im Frühjahr leichter. Ich fand es immer angenehmer, weniger erfreuliche Prozesse wie das Schleifen und Lackieren bereits im Spätherbst zu erledigen.

Was man hat, das hat man.

Noch wichtiger: Prüfen Sie jetzt Ihre Ausrüstung auf Schäden. So

haben Sie zum Start der Messesaison eine Liste mit den Dingen parat,

die Sie ersetzen oder ergänzen müssen, und können bei einem Messebummel

auch jene Teile rechtzeitig bestellen, die eine längere Lieferzeit

haben. Das gilt etwa für Masten und ihre Beschläge.

Auf Risse prüfen Um nun selbst herauszufinden, ob Ihr Rigg noch in

Schuss oder eher in Gefahr ist, gibt es Hilfsmittel aus der Industrie,

die auch wir auf unseren hoch belasteten Regattayachten einsetzen.

Es

sind sogenannte Rissprüfmittel, von meinen englischsprachigen Kollegen

"Crack-Marker" genannt. Mithilfe von Reiniger, Penetrant,

Zwischenreiniger und Entwickler aus der Sprühdose können feine Risse

farbig sichtbar gemacht, überprüft und gegebenenfalls rechtzeitig

repariert werden.

Das Verfahren, etwa intensiv bei der Prüfung von Schweißnähten

angewandt, nutzen herkömmlich die Automobilindustrie sowie der Schiff-

und Flugzeugbau.

 

Volker Eberts, Punat, für AdriaNews



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.